Janson-Methode-Studie Ängste, Sorgen oder Panik


bild


Hallo, heute möchte ich dir den Hauptgrund für Ängste, Sorgen oder Panik nennen.

Die größte Ursache sind deine Gedanken. Dein Kopf. Also genau das, was zwischen Deinen Ohren ist.

Das klingt im ersten Moment vielleicht nicht überraschend.

Doch es gibt mehrere Studien, in denen bewiesen wurde, dass wir Menschen ca. 60.000 – 70.000 Gedanken pro Tag haben.

Von denen sind ca. 70% flüchtige, “neutrale” Gedanken.

27% sind negative Gedanken (Angst, Sorgen, Kummer, Stress, Neid, Hass, Zweifel, Vergleiche, Katastrophieren, u.v.m.

Und nur 3% sind positiv.

Wir haben also knapp 20.000 negative Gedanken am Tag, die sich je nach Härte der Emotion stärker oder wenig stark manifestieren, also zu Realität werden und nicht nur unser Leben, sondern auch unseren Körper mitbestimmen und beeinflussen.

Erstes Ziel ist es also, sich dessen bewusst zu werden, was man denkt und sich mehr auf positive Gedanken zu fokussieren. Doch das alleine ist natürlich 1000x leichter gesagt, als getan.

Eine Möglichkeit, Ängste langfristig und dauerhaft zu besiegen, erfährst du in der “Janson-Methode”.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie du innere Unruhe löst, wieder gut schläfst und ein unbeschwertes und glückliches Leben führst, dann klicke hier .

Viele Grüße